Die Hotline steht uns täglich zur Seite

Techpool_Hotline_Header.jpg

Die Holliger Automobile AG in Zürich.

Seit 1959 ist die Holliger Automobile AG eine beliebte Adresse für alle Belange rund um das Fahrzeug. Weil die Citroën und Honda-Spezialisten alle Marken warten und reparieren, legen sie grossen Wert auf die Techpool Hotline.

In der Holliger Automobile AG in Zürich dreht sich alles um Mensch und Auto. Werkstattchef Sandro Pizzera, Citroën-Spezialist Beat Abächerli und Garagist Ruedi Telli bedienen seit Jahrzehnten eine multikulturelle Kundschaft im Züricher Kreis 4. «30 bis 40 Occasionen, die hier kaum mehr als 10 000 Franken kosten dürfen, verkaufen wir pro Jahr», sagt Ruedi Telli. Weil die Citroën- und Honda-Experten Service und Reparaturen für alle Marken anbieten, steht ihnen die Techpool Hotline seit fünf Jahren zur Seite.

Herr Telli, ist die Dienstleistung der HOTLINE hilfreich?
Sehr hilfreich, denn es gibt Informationen, die nicht fremdzugänglich sind, weil Importeure diese zurückhalten. Die Hotline klärt dann viel für uns am Telefon ab.

Wo hilft Ihnen die HOTLINE am meisten?
Bei Störungen, bei denen Teile nicht ausgetauscht werden können, mit Anleitungen für mechanische Arbeiten oder beispielsweise beim Ersetzen von Komponenten, wo man beim Einstellen besonders aufpassen muss.

Sind die gelieferten technischen Informationen hilfreich?
Ja, sicherlich! Als Citroën-Spezialisten haben wir zwar immer noch Kunden mit Légère, Deux-Chevaux und anderen historischen Modellen, aber sonst läuft ja heute jeder Service über die Elektronik.

Welche technischen Informationen sind besonderes wichtig?
Das Thema Elektrik, geführte Diagnosen, spezifische Einstelldaten, die richtigen Öle, Anleitungen für Zahnriemen.

Werden die gewünschten Informationen innert nützlicher Frist geliefert?
In der Regel schon, meistens innerhalb von zwei Stunden. Bei komplexen Problemen und wenn grössere Abklärungen erforderlich sind dauerts etwas länger.

Ist die Unterstützung zum Diagnosegerät oder deren Anwendung ausreichend?
Wir brauchen sehr selten Hilfe von einem Spezialisten. Doch wenn zum Beispiel eine Software aufgeladen oder Wegfahrsperren codiert werden müssen, können wir das nicht machen.

Ist das Fachwissen der HOTLINE-Mitarbeiter ausreichend?
Absolut. Die kommen vom Fach.

Kennen Sie einen Fall, bei dem Ihnen die HOTLINE besonders weiter geholfen hat?
Bei einer Zündstörung eines Volvo mussten wir wissen, wo wir bei den Komponenten und Schaltplänen Ströme, Widerstand und das System ausmessen können.